· Innovation,Tools,Online-Ressourcen

Innovation – 5 Ressourcen die jeder Entwicklungsleiter kennen sollte

In diesem Blog haben wir für Sie einige frei verfügbare Online-Ressourcen zur Innovation zusammengestellt, welche wir aus unserer eigenen langjährigen Erfahrung sehr empfehlen können. Diese Ressourcen enthalten viele Tools, um die Fähigkeiten Ihres Innovationsteams zu stärken oder geben Ihnen Anregungen selbst neue Innovationsmethoden oder Kreativitätstechniken kennenzulernen und auszuprobieren.

Diese Seite ist sicherlich vielen bereits bekannt. Wir sind der Meinung, dass HBR auf dieser Liste nicht fehlen darf. Die HBR Webseite ist nicht nur für Innovatoren geeignet, sondern für jeden Unternehmer und Manager regelmässig einen Besuch wert. Es werden Themen wie Innovationsprozesse, -kultur und -tools, sowie damit zusammenhängenden Fragen zu Organisation und Management behandelt. Sie finden viele fundierte Inhalte, die für den vielbeschäftigten Manager kurzgehalten sind. Die Autoren sind meist sehr renommierte Denker und Forscher.

Mit dem obigen Link finden Sie direkt die relevanten Artikel zum Thema Innovation. Bis zu drei Artikel pro Monat dürfen Sie gratis lesen.

Sind Sie auf der Suche nach neuen Kreativitätstechniken für Ihr Innovationsteam?

In der verlinkten Präsentation finden Sie 27 praktische und einfach umsetzbare Tools, um die Kreativität und Innovationsfähigkeit zu fördern. Es befinden sich darunter sowohl Ansätze für das divergente oder laterale Denken als auch Werkzeuge für die konvergenten Phasen. Sämtliche Tools sind klassifiziert entlang der folgenden Kriterien:

  • Geeignet für einzelne Personen oder Teams
  • Bevorzugt für Produkte oder Dienstleistungen
  • Ideal für offene oder geschlossene Probleme

Geschlossene Probleme sind gut definierte Probleme mit einem klaren Ziel. Diese haben im Idealfall nur eine einzige richtige Lösung, z.B. die Ursache für neu auftretende Prozessfehler in der Produktion zu eruieren.

Unter offenen Problemen versteht man Herausforderungen, bei denen weder das Problem noch das Ziel präzise definiert sind. Oft ist nur eine Richtung vorgegeben – z.B. "Wie können wir mit unseren Produkten in einen neuen Markt dringen?"

Kritisches Denken und rationales Denken sind für das Innovations-Team neben Kreativität die wichtigsten Fähigkeiten. Auf der verlinkten Webseite finden Sie viele unterhaltsame Quiz, Tools und Mini-Kurse, um die eigenen Denkmuster besser zu verstehen und das rationale Denken zu trainieren. Dabei lernen Sie unter anderem, wie Sie den Einfluss von kognitiven Verzerrungen für Ihre Entscheidungen reduzieren können.

Sie finden jeweils eine grosse Anzahl von Werkzeugen zu Themen wie:

  • Die eigenen Denkmuster besser verstehen
  • Ziele erreichen
  • Bessere Entscheide fällen
  • Fehler im logischen Denken erkennen

Kuali ist ein umfangreiches Customer-Experience-Rezeptbuch. Es beinhaltet viele Tools und Übungen entlang der vier Schritte des Design Thinking Prozesses.

  1. Discover:          
    Das Problem erforschen, die Grundursache finden, das Kundenverhalten beobachten, den Kundenprozess verstehen, Nicht-Kunden interviewen, extreme Ansichten erforschen
  2. Define:
    Die gesammelten Informationen analysieren, synthetisieren, Muster erkennen, Einsichten gewinnen. Das Problem präzise formulieren und in Kontext stellen.
  3. Develop:
    Explorieren, Risiken eingehen, schnelle Prototypen erstellen, das Kundenerlebnis simulieren, Feedbacks einholen
  4. Deliver:
    Machbarkeit verifizieren, das Businessmodell festlegen, konkrete Realisierung prüfen, Projektplanung

Amy Webb gehört zu den bekanntesten aktuellen Zukunftsforschern. Sie hat für ihre Analysen einen sehr systematischen und wissenschaftlichen Ansatz entwickelt. Das von ihr im Jahre 2006 gegründete Institut publiziert regelmässig Trendreports. Wenn Sie Berichte zu speziellen Themen wünschen, können Sie sich für die gelegentlichen Newsletter anmelden. Alternativ veröffentlicht das Institut jährlich einen sehr umfangreichen Trendreport, der gratis heruntergeladen werden kann (siehe Link).
Der aktuelle Report von 2019 enthält über 315 Technologie- und Wissenschafts-Trends aus über 40 unterschiedlichen wirtschaftlichen Bereichen von Advertising über Maschinenindustrie bis hin zur Zukunft der Arbeit. Es werden insgesamt 48 Szenarien vorgestellt – von optimistisch bis katastrophal.

Für die nicht-technischen Führungskräfte gibt es Kurzeinführungen (Primer) zu den fünf Trend-Themen: Artificial-Reality, Autonomous-Transportation, Mixed-Reality, Genetic-Editing und Blockchain.

Zusätzlich werden kurz einige Toolkits und Frameworks vorgestellt, damit Sie und Ihre Organisation selbst in Ihrem Bereich bessere Prognosen erstellen können.

Fazit

Die vorgestellten Links helfen uns, à jour zu bleiben. Haben Sie Lust auf einen entspannten Austausch zu kundenorientierter Innovation? Dann besuchen Sie doch unseren Lunch-&-Learn-Event.

Oder interessieren Sie die Vor- und Nachteile aktueller Innovationsmethoden? Dann laden Sie gratis unsere neue Innovationsmethoden-Matrix herunter.

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay